Anmeldung  
 
Voraussetzungen für eine Anmeldung  
  • Berufliche Tätigkeit als Medienschaffenende(r)

          und/oder 

 
Vorgehen
 
1. Anmeldeformular anfordern (Telefon, Mail, Post) oder unter "Formulare/Merkblätter" runderladen.
(Damit die arbeit- oder auftragebenden Unternehmen wissen, wohin die Vorsorgebeiträge zu überweisen sind, müssen diese von der versicherten Person informiert werden. Die PKJ stellt die entsprechenden Formulare in der gewünschten Anzahl zur Verfügung (Bestellung auf dem Anmeldeformular unter "Benötigte Anzahl Daueranweisungsformulare").
 
2.
Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an die Geschäftsstelle zurücksenden.
 
3.
Die PKJ bestätigt die Anmeldung schriftlich. Es wird dabei die bestellte Anzahl "Daueranweisungsformulare" beigelegt. Der ebenfalls mitgeschickte Einzahlungsschein wird der früheren Pensionskasse/Vorsorgeeinrichtung übergeben, damit diese die Freizügigkeitsleistung an die PKJ übertragen kann (Eingang wird von der PKJ schriftlich bestätigt).
 
4.
Die arbeit- auftraggebenden Unternehmen werden dann von der versicherten Person mittels der "Daueranweisungsformulare" über ihre Mitgliedschaft bei der PKJ informiert und gleichzeitig aufgefordert auf den AHV-pflichtigen Honoraren den Arbeitnehmeranteil des Beitrags (50%) in Abzug zu bringen.
 
5.
Auf das Ende eines Jahres erhalten alle versicherten Personen zusammen mit dem Vorsorgeausweis auch eine Übersicht über die von den Unternehmen mit der PKJ abgerechneten Einkommen. Diese Unterlagen sind auf Anfrage hin auch unterjährig verfügbar.